x ausblenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen >

Von der Vision zur Wirklichkeit.

 

Ein Studienzentrum, in dem eine der Bibel verpflichtete und theologisch gründliche Ausbildung mit großer Praxisnähe Hand in Hand geht – diese Vision bewegte Anton Schulte, Evangelist und Gründer des Missions- und Bildungswerks Neues Leben e. V., bereits Anfang der 1950er-Jahre.

Mit der Eröffnung des Neues Leben-Seminars – heute „Theologisches Seminar Rheinland“ (TSR) – wurde rund dreißig Jahre später aus diesem Wunsch Wirklichkeit. Seit 1985 wurden hier mehr als 750 Seminaristinnen und Seminaristen zum voll- und teilzeitlichen sowie ehrenamtlichen geistlichen Dienst ausgebildet. Viele von ihnen sind weltweit als Pastoren, Evangelisten und Missionare in Kirchen, Freikirchen und freien Missionswerken tätig.

Träger des TSR ist das überkonfessionelle Missions- und Bildungswerk Neues Leben e.V., das 1954 von Anton Schulte (1925–2010) gegründet wurde. Die ersten evangelistischen Veranstaltungen von Neues Leben fanden auf Marktplätzen, in Zelten und Stadthallen statt. In den 1960er- und 1970er-Jahren wurde Neues Leben vor allem durch Großevangelisationen bekannt, die in vielen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt wurden. In den 1980er-Jahren weitete sich die Arbeit stärker aus, sodass verschiedene eigenständige Werke sowie Arbeitszweige von Neues Leben entstanden. Dazu gehören u. a. die sportmissionarische Arbeit SRS, Neues Leben Medien, Neues Leben Indonesien und Neues Leben Österreich, das Neues Leben Zentrum mit seinem Freizeitprogramm sowie das Theologische Seminar Rheinland (TSR).

 


„Die zurzeit wichtigste Aufgabe ist die theologisch-geistliche Ausbildung von Evangelisten und Pastoren, damit eine kommende Erweckung nicht sofort durch unbiblische, gesetzliche Praktiken oder geistliche X-Beliebigkeit Schaden nimmt. Und auch berufstätige Christen müssen nebenberuflich zu Gemeindegründern, Hirten und Lehrern ausgebildet werden.“

Anton Schulte (1925–2010),
Evangelist und Gründer des Missions- und Bildungswerks Neues Leben e. V.